Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Der Büttenstar aus dem Bundestag (Express).

 

Die beste Rede des Abends kam von Jens Singer als „Schofför vun der Kanzlerin“ (Kölner Stadtanzeiger).

Bei den Altstädtern: Jens Singer brillierte als Schofför der Kanzlerin (www.report-k.de).

Für Jens Singer, der "Schofför der Bundeskanzlerin" gab es im Gürzenich Standing Ovations und im Foyer höchstes Lob aus berufenem Mund, denn Hans Süper zollte Respekt: „Dat häste jot jemaat, Jung“ ( www.report-k.de).

Den höchsten Gang eingelegt: Bei seinem Auftritt  im Sartory legte Jens Singer als „Dä Schofför vun dä Bundeskanzlerin“ den höchsten Gang ein. Tempo- und pointenreich lenkte er das begeisterte Publikum in seiner politischen Büttenrede durch das Geschehen an Rhein und Spree (Kölner Rundschau).

Jens Singer begeisterte in seiner Type als "Chauffeur der Kanzlerin" und mit politischem Witz die Müllemer Junge und ihre Gäste (www.koelsche-fastelovend.de).

Das gab Dr. Jens Singer alias „Dä Schofför vun der Kanzlerin“ am Samstag beim Präsentationsabend des Kreises rechtsheinischer Karnevalisten im Sartory zum besten und strapazierte mit politischen Anekdoten die Lachmuskeln des Publikums (Kölner Rundschau).

Redner Jens Singer überzeugte als "Dä Schofför vun der Kanzlerin". Nach beendeter Ausbildung beim Festkomitee begeisterte seine politische Rede das Publikum. Viel Witz, viel Biss - Singer ist das neue Aushängeschild der Rechtsrheinischen im Bereich Rede und könnte locker auch bei anderen Vereinigungen bestehen (Radio Köln).